Die Schlacht bei Cambrai - Panzer aus dem Nebel

Die Schlacht bei Cambrai im November 1917 gilt als erster Masseneinsatz der Tankwaffe. Ein Schock für die Gegner, Triumph für die Angreifer, wegweisend für die Panzergeschichte.

Westfront, 1916. Deutsche wie alliierte Infanterie waren des Kampfes müde und demoralisiert. Das pausenlose Artilleriefeuer, Trommeln der Maschinengewehre, Einsatz von Flammenwerfern und Gas erschöpfte die Truppen auf beiden Seiten. Es gab kein Durchbrechen der Frontlinien, schmale Geländegewinne wurden sofort von der Gegenseite wieder zurückerobert. Ohne erkennbaren Sieger neigten sich die Schlachten an der Somme und bei Verdun dem Ende zu. Die Entente-Mächte waren verzweifelt, Deutschland angeschlagen, der Schlieffenplan gescheitert.

Hier geht's zum Artikel "Die Schlacht bei Cambrai - Panzer aus dem Nebel", erschienen im Schweizer Soldat 12/2015.

Herzlichen Dank an den Schweizer Soldat.

Hptm Marc Lenzin