Dienstverschiebungswesen in Schieflage: Es braucht Korrekturen

Militärbehörden und Einheitskommandanten werden vor jeder Dienstleistung mit einer Flut von Dienstverschiebungsanträgen von Soldaten und Kadern überrollt. Dieser Zustand ist unhaltbar für die Führung und Ausbildung im WK. Der vorliegende Artikel stellt aus Kommandantenperspektive dar, welche Konsequenzen die massive Zahl an Dienstverschiebungen hat und wie die heutigen Rahmenbedingungen für die Zukunft pragmatisch korrigiert werden können.

Hier geht's zum Artikel "Dienstverschiebungswesen in Schieflage: Es braucht Korrekturen", erschienen in der ASMZ 10/2015.

Herzlichen Dank an die ASMZ.

Hauptmann Erich Muff, Vizepräsident OG Panzer, Kdt Pz Gren Kp 29/4

Hauptmann Sandro M. Keller, Dr. oec. HSG, Vorstandsmitglied OG Panzer