top of page

Forderungen zur Stärkung der Artillerie

„Plötzlich spielt die Artillerie wieder eine wichtige Rolle – eine jahrhundertealte Waffe rückt im Ukraine-Krieg in den Fokus„ NZZ 30.04.2022

Die Artillerie ist die Schwergewichtswaffe auf taktischer Stufe - in allen Armeen. Ihre zentrale Bedeutung wird uns in brisanter Weise in der Ukraine aufgezeigt.

"Zu sehr wurde in den vergangenen Jahren bei der Artillerie gespart und ihre Wirkung kontinuierlich abgebaut" (Oberstlt i Gst Florian Federer, Präsident SOGART)

In der Schweiz wurden die Fähigkeiten und Bestände der Artillerie massivst reduziert: Reduktion von 45 Abteilungen auf 4 Abteilungen seit 1989. Der Panzerminenwerfer sowie die Festungsartillerie wurden sogar komplett ausgemustert.


Die Schweizerische Offiziersgesellschaft der Artillerie (SOGART) fordert die dringend notwendigen Investitionen. Nebst neuen Panzerhaubitzen auch eine Raketenartillerie und Mörser für alle Panzer- und Mechanisierten Batallione (Pz/Mech Bat).


Hier geht's zur Medienmitteilung:

SOGART - Forderungen zur Stärkung der Artillerie
.pdf
PDF herunterladen • 94KB
„Die Modernisierung und Komplettierung der Fähigkeiten der Artillerie zur Feuerunterstützung und ihr Beitrag zum Nachrichtenverbund sind unverzichtbar für eine glaubwürdige Verteidigung der Schweiz“ (Maj i Gst Erich Muff, Präsident OG Panzer)

Die SOGART, unsere Schwester-OG, fordert ferner generell eine Stärkung des Verteidigungskerns der Armee. #GemeinsamStärker stehen die SOGART und die OG Panzer ein für eine glaubwürdige und einsatzbereite Schweizer Armee. Zusammen mit dir gehen wir mit Engagement, Mut und Weitsicht voran!

Präsident SOGART

Oberstlt i Gst Florian Federer

Präsident OG Panzer

Maj i Gst Erich Muff


Quelle Bilder: VBS, Art Abt 16 PIO/Kdt




Comments


Kommentar zum Artikel an OG Panzer senden

Ihre Angaben wurden erfolgreich versandt!

bottom of page