Krieg in der Ostukraine 2014/2015 (2/4): Direktes Eingreifen von Russland im Spätsommer 2014

Als sich abzeichnete, dass die aufmarschierten russischen Truppen keine direkte Invasi-on in die Ukraine lancieren würden, wagte sich die ukrainische Armee (zusammen mit Truppen des Innenministeriums sowie diversen Freiwilligenformationen) an die Rück-eroberung der von Separatisten kontrollierten Donbassgebiete. Moskau erhöhte da-raufhin seinen Einsatz substantiell.

In einer vierteiligen Artikelserie beleuchtet Fritz Kälin für den Think Tank den Konfliktverlauf in der Ostukraine in den Jahren 2014/2015 und leitet daraus mögliche Konsequenzen für die Schweizer Armee ab.

Hier geht's zum Artikel "Krieg in der Ostukraine 2014/2015 (2/4): Direktes Eingreifen von Russland im Spätsommer 2014".

Hier geht's zum Artikel "Artillerieüberfälle der Russischen Föderation seit Juli 2014", erschienen in der ASMZ 09/2018.

Dr. Phil. des. Fritz Kälin, Mitglied OG Panzer

Kommentar zum Artikel an OG Panzer senden

© 2015 OG Panzer - Erstellt auf WIX.COM

mit Unterstützung von designfeld.ch